Musée d’Histoire et d’Archéologie
50 rue André Déprez
62440 HARNES


Kontact : 03.21.49.02.29

Öffnungszeiten


Mittwochs von 15 Uhr bis 18 Uhr
und an den anderen Tagen
nach Terminvereinbarung geöffnet
Auskünfte unter der Telefonnummer
03 21 76 21 09



Internetseite


E-Mail

Kostenloser Eintritt

Kontact : 03 21 76 21 09

Harnes - Musée d'Histoire et d'Archéologie - Salle du Souvenir

 copyright : Amis du Vieil Harnes


Musée d’Histoire et d’Archéologie de Harnes


Der Raum der Erinnerung


1925 errichten die ehemaligen Kämpfer des ersten Weltkriegs der Stadt Harnes den Raum der Erinnerung. Diese Veteranen, die auf die Pflicht zur Erinnerung bedacht sind, beschließen, in einem Gemeinderaum Gegenstände militärischen Charakters (Helme, Medaillen, Waffen, Fotografien…) zu sammeln, die nur am 11. November gezeigt werden.


Die Gründung des Museums Musée d’Histoire et d’Archéologie


Im Laufe der Jahre werden regelrechte Sammlungen zum ersten und zweiten Weltkrieg zusammengestellt. Anfang der 1970-er Jahre stellt der Bürgermeister den ehemaligen Kämpfern ein bürgerliches Haus aus dem 19. Jahrhundert zur Verfügung, damit sie die Militärgegenstände aus dem Raum der Erinnerung hier ausstellen können. Auf der anderen Seite wird der Verein Amis Du Vieil Harnes gegründet, um die Sammlungen zu verwalten und das Museum zu gestalten, das seine Türen 1972 öffnet.


Die Sammlungen


Das Museum besteht aus mehreren Räumen mit Bezug auf die beiden Weltkriege, den Widerstand und die Deportation. Des Weiteren verfügt es über vier Räume für Archäologie.

Seit 2003 besitzt das Museum das Label „Musée de France“.